Sonntag, 30. Juni 2013

Block 43 und 44 sind fertig; und wieder ist meine Restekiste ein kleines bischen leichter geworden.
Der "Star of hope" hat ganz viel Grün bekommen als Hoffnungsfarbe,
und der "Gentleman's fancy" zeigt die Gegensätze.
Zwei sehr schöne Blöcke, wenngleich die 43 in 6" ein bischen tricky war.

Samstag, 29. Juni 2013

Der 44. Block: Star of Hope: The Rights of Women

Auch Frankreich blieb von der Forderung nach gleichen Rechten für die Frauen nicht verschont: nach der Revolution in Amerika erreichten die Ideen von den Menschenrechten auch Europa. 1789, am Beginn der französischen Revolution, übernahmen die Franzosen die "Deklaration der Menschenrechte" mit den Prinzipien von Gleichheit, Freiheit und Brüderlichkeit!
Aber Olympe de Gouges erkannte, dass die Rechte der Frauen ignoriert wurden. 1791(!!!) veröffentlichte sie ihre Vorstellungen von Gleichheit und Freiheit, was Heirat und Scheidung, Stimmrecht, Versklavung und Bildung betraf in ihrer Schrift "Deklaration der Rechte von Frauen und Bürgern". De Gouges verbreitete  ihre Ideen in Aufführungen, in Salons und Clubs: "Frauen haben das Recht, das Schaffot zu besteigen, dann sollten sie auch das Recht haben, die Rednertribüne zu erobern!"
Aber die Hoffnung der Franzosen wurde in der Gegenrevolution begraben, offen seine Meinung zu sagen war gefährlich und so endete de Gouges unter der Guillotine...
Und mit ihr starben ihre Ideen von den Frauenrechten, im Code Napoleon wurde 1804 festgeschrieben, dass die Frau dem Manne untertan zu sein hat.
Erst 1944 durften die Frauen in Frankreich wählen, erst 1965 erhielten sie in der Ehe den gleichen Status wie die Männer.
Der "Star of Hope" soll an die zerbrochenen Hoffnungen der Revolution von 1789 erinnern:

Star of Hope

Star of Hope by Becky Brown.

Cutting an 8" Finished Block
A - 5 squares 3-1/8". (3-3/16" if you use BlockBase's 1/16th inch default)
A - 5 Quadrate von 3-1/8" zuschneiden (wenn man mit der 1/16" Genauigkeit arbeitet: 3-3/16" )

B - Cut 4 squares 3-7/8".
B - 4 Quadrate von 3-7/8" Seitenlänge zuschneiden
 
 

Cut with 2 diagonal cuts to make 4 triangles. You need 16 triangles.
Zweimal diagonal durchschneiden: man erhält 4 Dreiecke, Insgesamt braucht man 16 Dreiecke 
Und wieder eine Skizze, wie man die Teile Zusammennäht!!!

Ich hab's geschafft!!!!

Nach 4 Wochen ist unser Haus wieder rabunkenfreie Zone, die Niedlichkeitsattacken und Charmeoffensiven sind vorbei, ich konnte mich wieder anderen Sachen widmen.... 
Und Freude über Freude, Jubel ohne Ende: ich habe aufgeholt!!! Wobei mir das Wetter sehr entgegengekommen ist. man kann ja eh nix anderes machen...... Und so bin ich im Keller verschwunden und habe bis auf einen alle fehlenden Blöcke genäht!! Und den von heute muss ich noch machen, wir waren nämlich zwischendurch auch noch mal zur Kieler Woche!!!!
Und hier sind nun meine Blöcke:










Nicht gemacht habe ich den Block  Nummer 36, Applizieren liegt mir nicht so und da ich eh einen 6 x 8 Blöcke großen Quilt machen will, ist sowieso einer übrig....
Ich habe durch das Teilnehmen an diesem Quilt und auch im letzten Jahr am "Civil War Quilt" eine Menge dazugelernt, vor allem über das Nähen von Blöcken und das man doch sehr genau nähen muss, damit alles gut zusammenpasst.... Und sehr hilfreich waren dabei immer die ausführlichen Nähanleitungen mit Bildern, die Ellen von American Homestead zu (fast) jedem Block macht. Ich habe viel von ihr gelernt!!!
Und interessant sind auch die Bilder auf flickr, wo viele Mitnäherinnen Fotos ihrer Blöcke einstellen und man sehen kann, dass es viele interessante Variationen bezüglich der Farbzusammenstellungen gibt!!! Einige nähen jeden Block 2 oder 3 mal, da jede ihrer Enkelinnen einen Quilt zu diesem Thema haben sollen!!!

Donnerstag, 27. Juni 2013

Block 42

Ich habe wieder mal einen Block umgewidmet:
Brandaktuelles Thema: der frühere italienische Staatschef Berlusconi wurde wegen Sexuellem Missbrauch einer jugendlichen Prostituierten verurteilt. Dem Gericht standen drei Richterinnen vor, drei Frauen. Auch wenn natürlich Einspruch zu erwarten ist und die Sache damit in eine nächste Runde geht, ging ein breites Grinsen über mein Gesicht als ich es in den Nachrichten hörte.

Kein Mann der Welt - auch kein hoher Politiker - soll das Recht haben, sich junge Mädchen für Sex zu kaufen.
Kein junges Mädchen soll sich  - aus welchem Grund auch immer - prostituieren müssen.
Dazu dieser Block:



Samstag, 22. Juni 2013

Der 43. Block: Gentleman's Fancy: Dropping from the Clouds

1838 publizierten Theodore Weld, Angelina Grimke Weld und Sarah Grimke, alle drei Gegner der Sklaverei, ein Buch über die Sklaverei, wobei sie für die Recherche mit einer ungewöhnlichen Methode vorgingen: sie analysierten Anzeigen in Zeitungen, in denen nach entlaufenen Sklaven gesucht wurde! Dort wurden vor allem die Verletzungen beschrieben, an denen man die entflohenen Sklaven erkennen konnte: verbrannte Gesichter, Narben, fehlende Augen oder Hände.
Weld und die Grimke Schwestern waren die ersten, die solche Anzeigen als Quelle benutzten, eine Methode, die bis heute aktuell ist.
So wird in einer Anzeige "Bet" gesucht, unterwegs mit "2 Jungen, von denen einer ein Mulatte mit blauen Augen war". Daraus kann man vermuten, dass sie ihren ersten sexuellen Partner nicht frei wählen konnte, es hielt sich in der Gesellschaft das feudale "Recht der ersten Nacht"!! In vielen Familien lebten die "Patriarchen" mit Frau und Konkubinen unter einem Dach, die "Mulatten-Kinder" sahen den richtigen Kindern sehr ähnlich, was für Außenstehende offensichtlich war, aber in den Familien wurde lieber von "Tropfen vom Himel" gesprochen....
Auch die Grimke Schwestern zogen von Charleston fort, da sie gegen die Sklaverei waren. Doch später mußten sie erfahren, dass sogar ihr Bruder 3 Kinder mit seiner Sklavin hatte: sie kümmerten sich um sie und ließen sie in Harvard studieren.

Der heutige Block  
"Gentlemen's Fancy"
also die "Fantasien der Männer" soll an den Missbrauch der Macht über die Sklaven in sexueller Hinsicht erinnern!

Gentleman's Fancy
By Becky Brown

Cutting an 8" Finished Block
A - Cut 4 squares 3-1/2".
A - 4 Quadrate von 3-1/2" Seitenlänge zuschneiden 

Cut each in half diagonally to make 2 triangles. You need 8 large triangles.
Jedes Quadrat einmal diagonal durchschneiden, um 2 Dreiecke zu erhalten, man braucht 8 große Quadrate.
B - Cut 4 squares 3-7/8".
B - 4 Quadrate von 3-7/8" Seitenlänge zuschneiden
Cut with 2 diagonal cuts to make 4 triangles.
You need 16 small triangles.
Jedes Quadrat zweimal diagonal durchschneiden: man erhält 4 Dreiecke. Insgesamt braucht man 16 kleine Dreiecke
C - Cut 1 square 3-1/8". (3-3/16" if you use BlockBase's 1/16" option)
C - 1 Quadrat von 3-1/8" ( 3-3/16", wenn man mit der 1/16" Genauigkeit arbeitet) zuschneiden

Freitag, 21. Juni 2013

Block 38: Nonsense

Ich nähe mich "rückwärts", hatte ein paar Wochen keinen Block genäht, weil die Taschenspielertricks mich so in Schach gehalten haben. Nun kommt Block 38 und der ist wahrhaftem Nonsense gewidmet! Und dazu brauchte ich unbedingt "Fahrradstoff"!

Aber mal ehrlich - so nur unter uns - es könnte schon passieren, dass man vom vielen Nähmaschinenähen krank wird, weil man dann nämlich manchmal nachts näht, statt zu schlafen und die Folgen des Schlafmangels könnten kritische Ausmaße annehmen ! :-)


Dienstag, 18. Juni 2013

Block 41: Contrary wife

Ich war fleißig, nun fehlen mir nicht mehr sehr viele Blöcke bis ich mich wieder "rangenäht" habe! Ich staune über Maja, die so hintereinanderweg so viele Blöcke genäht hat!! Und ich bin gespannt, wie viele von uns eines schönen Tages diesen Quilt vollenden werden. Ich will mir jedenfalls Mühe geben :-)

Die Gedanken zu diesem Block könnt Ihr hier nachlesen:

Sonntag, 16. Juni 2013

Der 42. Block: Cats & Mice: Hunger Strikes

Es geht mit Riesenschritten dem Ende entgegen, Block Nummer 42 ist erreicht: er hat die Bezeichnung "Katzen und Mäuse" und berichtet von den Frauen, die wegen ihres Kampfes um die Rechte der Frauen ins Gefängnis kamen und dort in den Hungerstreik traten. Damit sie aber nicht verhungern, wurden sie mit doch sehr brutalen Methoden zwangsernährt....
1909 entstand zwischen der Polizei und der "Women's Social and Political Union" eine Pattsituation: es gab ein dauerndes hin und her zwischen dem zivilen Ungehorsam der Frauen und ihren  wiederholten Arresten im Gefängnis. Die Situation eskalierte und die Frauen begannen mit Hungerstreiks!! Sie hofften, dass die Regierung dadurch in Ungnade fallen würde.
Sylvia Pankhurst war eine dieser Frauen, anfangs entliess man sie aus dem gefängnis, aber 1912 änderte man die Taktik und ging zur Zwangsernährung über, die auf sehr brutale Weise durchgesetzt wurde. Die WSPU bezeichnete das als Tortur und und nannten es Vergewaltigung, so dass die regierung ab 1913 eine neue Taktik anwendete: man entliess die Frauen, wenn es ihnen schon sehr schlecht ging, damit sie sich erholten, um sie dann wieder einzusperren!!! Diese Anordnung ging als  "Katz- und Mausspiel" in die Geschichte ein. Dieses Spiel wurde bis zum Ausbruch des 1. Weltkrieges weiterbetrieben, doch da setzte der große Stillstand ein und es gab keine Proteste mehr. Und ab 1918 gab es keine Gründe mehr zum Protest, da einige der Forderungen in die Gesetze eingingen.
Der heutige Block
 "Cats and Mice"  
bekam seinen Namen von der Lady's Art Companie Anfang des 20. Jahrhunderts.

 Perhaps the cats are the squares and the mice the small triangles.
Vielleicht sind die Katzen die Quadrate und die kleinen Dreiecke die Mäuse!!!
  
 Nancy says: B and C got switched around on the diagram. They don't match the cutting instructions.
Barbara Says: Sorry.See pink corrections below.
Korrektur: B und C müssen getauscht werden, die richtigen Bezeichnungen sind in rot eingetragen!!!!

Cutting an 8" Finished Block
A - Cut 10 squares 2-1/8". (2-3/16" if you use the BlockBase option of 1/16th")
A - 10 Quadrate mit der Seitenlänge 2-1/8" zuschneiden, ( wenn man mit der 1/16" Genauigkeit arbeitet: dann 2-3/16" zuschneiden)

Cut each in half diagonally to make 2 triangles.  You need 20 triangles.
Jedes Quadrat einmal diagonal durchschneiden, man braucht 20 Dreiecke!!
B (C) - Cut 1 square 6-1/2". (6-9/16")
B ( C) - ein Quadrat von 6-1/2" Seitenlänge (oder 6-9/16")
Cut with 2 diagonal cuts to make 4 triangles. You need 4 triangles.
zweimal diagonal durchschneiden, um 4 Dreiecke zu erhalten, man braucht auch 4 Dreiecke!!
C (B)- Cut 5 squares 2-3/8"
C (B) - 5 Quadrate mit der Seitenlänge von 2-3/8" zuschneiden

Die Skizze zeigt die Reihenfolge, wie zusammengenäht werden soll!!!
Und wie immer: der originale Post ist hier zu finden:
http://grandmotherschoice.blogspot.de/2013/06/42-cats-mice-hunger-strikes.html

Und auf flickr kann man sehen, wie andere die Blöcke umsetzen!!!

Und auch Ellen näht wieder mit und zeigt ihren Bilderkurs: http://americanhomestead.blogspot.de/2013/06/honoring-womens-rights-week-42.html


Block 39: Rank and Rights

Ein nähfaules Wochenende! Aber faul war ich nicht, nur ruft im Sommer der Garten lauter als die Nähmaschine und das Wetter war einfach phantastisch. Ich muss mich beim Frauenrechtsquilt ein bisschen beeilen, mir fehlen noch ein paar Blöcke und bald sollen ja alle genäht sein.
Die "Hirarchie-Stufen":


Der aktuelle Block ist fertig, ich bin auf dem laufenden.
Die anderen Blöcke, die ihr nicht kennt, sind einfach meine Ergänzungen für einen grossen Sampler-Quilt. Das Layout hab ich mir auch schon überlegt, und ich könnte schon mit ergänzenden Arbeiten anfangen.....
der aktuelle Block war ziemlich fizzelig in 6".

Donnerstag, 13. Juni 2013

Block 40: Art square

Hihi, das ist Schummel! Ich bin nämlich noch gar nicht bei Block 40, aber der hat mich gerade so angelacht!
Ein interessantes Thema: die Anerkennung von Frauen als Künstlerinnen. Regina hat es wieder so prima übersetzt! Danke, Regina.

Mich hat das schon vewundert, was die Männer über Frauen als bildende Künstlerinnen denken.
Was ist mit Käthe Kollwitz oder Paula Modersohn-Becker? Was ist mit der Italienerin Artemisia Gentileschi, der wohl bedeutendsten Malerin des Barock? Und mit den Niederländerinnen Judith Leyster oder Rachel Ruysch, deren Bilder höchste Preise erzielt haben? Was ist mit der Impressionistin Eva Gonzalès? Und was mit der Bildhauerin und Malerin Camille Claudel, die zeitlebens im Schatten von Auguste Rodin gearbeitet hat? Warum spricht niemand über die Mexikanerin Frida Kahlo, deren Arbeiten immer im Schatten von Diego Rivera standen?

Frida Kahlo steht mir von all diesen hier genannten und ungenannten am nächsten. Sie hat ein sehr beeindruckendes Leben geführt. Schwer gezeichnet durch die Folgen eines Unfalls hat sie viel Lebenszeit im Bett verbracht, dort hat sie angefangen zu malen. In ihren Bildern hat sie ihr Leben verarbeitet, ihr Leiden und auch ihre Beziehungsprobleme. Sie hat sehr viele Selbstbildnisse gemalt, liebte kräftige Farben, bunte Blumen und trug den exotischsten traditionellen Kopfschmuck. Ihr sei stellvertretend für alle Frauen, die ihr Leben der Kunst verschreiben, dieser Block gewidmet.




Sonntag, 9. Juni 2013

Der 41. Block: Contrary Wife: Frances Kemble Butler

Da es schon einen "Contrary Husband" Block gab, ist es jetzt Zeit für einen
 "Contrary Wife" Block!!

Contrary Wife
By Becky Brown
 
Die Geschichte dazu spielt in der Mitte des 19. Jahrhunderts, wo es um die berühmt-berüchtigte Scheidung der "Butlers" in Philadelphia geht.
Schon ein Jahr nach der Hochzeit von Frances Kemble Butler und Pierce Mease Butler waren beide desillusioniert: sie war eine unabhängige junge Frau, die die Sklaverei ablehnte, er war ein großer Sklavenbesitzer!
Den Winter verbrachten sie in Georgia und Pierce hoffte, dass er Frances von den Vorteilen der Sklavenhaltung überzeugen könnte. Frances neigte ein wenig zu theatralischen Auftritten, die bei ihrem Mann auf wenig Gegenliebe trafen. Sie lebten unter einem Dach, man sprach aber nicht mehr miteinander, für Frances aber die einzige Möglichkeit, dass sie mit ihren Töchtern in Kontakt bleiben konnte. Sie ging nach England zurück auf die Bühne und wurde von ihrem Mann geschieden. Ihre Probleme wurden folgendermaßen beschrieben: " sie ist eine Frau von Geist und viel Gefühl und sehr impulsiv: Ein starker Wille, Lebensfreude und Charakterstärke zeichnen sie aus, so dass sie nicht dafür geschaffen war, von jemandem mit Gewalt dominiert zu werden!"
Das Verhalten  von Fanny war "empörend, eigenartig, von einem zu starken Willen geprägt, eine widersprüchliche Frau,ihre Scheidung und der damit verbundene Verlust ihrer Kinder dienten als entmutigendes Beispiel für alle englischen und amerikanischen Frauen, die sie sich womöglich als Vorbild nehmen wollten"!!
Der Block dieser Woche:


Cutting an 8" Finished Block
A - Cut 5 squares 3-1/8" (or 3-3/16" if you use the 1/16" default)
A - 5 Quadrate von 3-1/8" ( oder 3-3/16" wenn ´man mit der 1/16" Genauigkeit arbeitet) zuschneiden 
 
B - Cut 4 squares 3-1/2"
B - 4 Quadrate von 3-1/2" zuschneiden 

   
Cut each in half diagonally to make 2 triangles.  You need 8 triangles.
Jedes Quadrat einmal diagonal durchschneiden, um 2 Dreiecke zu erhalten, man braucht 8 Dreiecke
Kleine Anleitung um Zusammennähen!!!
Und hier wieder der Link zum Originalpost: 

Sonntag, 2. Juni 2013

Nummer 40 ist auch fertig.
Nächste Woche muss ich doch mal versuchen alle Blöckchen auf ein Bild zu bekommen.
Bin schon ganz neugierig wie das ganze aussieht ;-)

Jubel

Ich freu` mich, ich habe alle Blöcke geschafft!
Als ich den Sonnenschirm zur Hälfte appliziert hatte, habe ich gesehen, dass ich den Hintergrundstoff falsch gelegt hatte!!! Die Vorderseite war hinten. Sooo blöd! Ich habe das dann aber nicht mehr korrigiert (das weiß ja nur ich ;) ). Als Griff habe ich einfach ein Band genommen, denn den aus Stoff zu machen war mir zu fummelig.
Die anderen Blöcke waren ja ganz easy.
Ich habe jetzt soweit schon meine Reihen alle fertig aneinander genäht. Wie weit seid ihr denn?




Samstag, 1. Juni 2013

Der 40. Block: Art Square: Women in a Box

Heute geht es um Frauen in der Kunst: als Barbara Brackman in den 1960er Jahren auf der Kunstschule war, gab es von Horst W. Janson ein Standardwerk über die Kunstgeschichte, in dem unter 3000 Bildern NICHT eines von einer Frau war!!! Auch ihre Professorin Dr. Marilyn Stockstad erwähnte nie, dass absolut keine Künstlerin dort vertreten war!!
Als  Janson gefragt wurde, warum man keine weiblichen Künstler in seinem Buch findet: "sie sind einfach bedeutungslos!!" Die Männer, die in dem Buch erwähnt werden, "repräsentieren hervorragende Leistungen an Phantasie, ...so dass der eine oder andere die Geschichte der Kunst mitbestimmt hat..."
Und: " ich habe nicht eine Frau gefunden, die es verdient hätte, in einem einbändigen Werk über Kunstgeschichte erwähnt zu werden."
Eine Künstlerin, die Barbaras Sicht zu Malen verändert hat, ist die deutsche Gabriele Münter , die leider immer wieder nur im Zusammenhang mit Kandinski erscheint, da sie mit ihm eine Affäre hatte. ( Letztes Jahr war ihr in Murnau, wo sie gelebt hat, eine Ausstellung gewidmet!!)
Es war und ist ein langer Weg, als Künstlerin Anerkennung zu bekommen und ernst genommen zu werden!!!
 Der Block dieser Woche:
 Art Square
stammt von der Ladies' Art Company, eine Quelle für viele Namen von 
Patchworkblöcken

Art Square 
By Becky Brown
 
  
A - Cut 4 squares 2-1/2"
A - 4 Quadrate von 2-1/2" zuschneiden
 
B - Cut 4 squares  2-7/8".
B - 4 Quadrate von 2-7/8" zuschneiden 
   
Cut each in half diagonally to make 2 triangles. You need 8 triangles.
Jedes Quadrat einmal diagonal durchschneiden: man braucht 8 Dreiecke
C - Cut 1 square 6-1/8"
C - ein Quadrat von 6-1/8" zuschneiden

Becky says: "I would suggest cutting C as 6-3/16" (or a fat 6-1/8") a little bit can make a big difference in such a large piece."
 
Ratschlag von Becky: " ich würde vorschlagen, das C-Quadrat mit 6-3/16" zuzuschneiden, so ein bisschen kann bei einem so großen teil schon einen erheblichen Unterschied ausmachen."

 Eine kleine Anleitung zum Zusammennähen!!!